Kuchenrezepte aus dem Juni

Kirschkuchen mit Schokostreuseln

Zutaten (für ca. 20 Stück)

 

870 g

Mehl

370 g

Zucker

2 TL

Salz

900 ml

Milch

1 Würfel

Hefe (42 g)

300 g

weiche Butter

5

Eier (M)

400 g

TK-Kirschen

3 EL

Kakaopulver

1 TL

Backpulver

2 Päckchen

Vanillezucker

2 Päckchen

Vanillepuddingpulver

200 ml

Schmand

 

Für den Hefeteig 500 g Mehl, 80 g Zucker und 1 TL Salz in einer Schüssel mischen. 150 ml Milch erwärmen. Hefe hineinbröckeln und darin auflösen. Mit 60 g Butter und 2 Eiern zur Mehlmischung geben. Alles mit dem Knethaken des Handrührgerätes zu einem glatten, geschmeidigen Teig verkneten. Teig zugedeckt an einem warmen Ort 1 Stunde gehen lassen.

 

Kirschen in einem Sieb auftauen lassen. 240 g Butter schmelzen und abkühlen lassen. 350 g Mehl, Kakao, Backpulver, 150 g Zucker, 1 TL Salz und Vanillezucker mischen. Flüssige Butter zugießen und alles zu Streuseln verkneten. Ca. 30 Min. kalt stellen.

 

Puddingpulver, 140 g Zucker und 50 ml Milch verquirlen. 700 ml Milch in einem Topf aufkochen. Angerührtes Puddingpulver unter Rühren zugießen und ca. 1 Min. köcheln. Pudding in eine Schüssel füllen. 3 Eier, 20 g Mehl und Schmand unterrühren.

 

Hefeteig kurz durchkneten, einige Minuten ruhen lassen und auf mit Mehl bestäubter Arbeitsfläche zum Rechteck (ca. 30 x 40 cm) ausrollen. In die mit Backpapier ausgelegte Fettpfanne des Backofens legen. Erst Kirschen, dann die Puddingcreme darauf verteilen. Streusel daraufstreuen.

 

Im vorgeheizten Backofen (E-Herd: 180 °, Umluft:  160° C, Gas: Stufe 2) ca. 40 Min. backen. Abkühlen lassen.

 

Viel Spaß beim Backen !

Claudia Lorenzen-Schmidt

 

Kuchenrezepte aus dem Mai

Mal drauf los- Kuchen         Blechkuchen

Für ein normales Backblech:

 

5         Eier

350 g Zucker

350 g Butter

200 g Mehl

100 g Haferflocken, zart

100 g Mandelplättchen                               Zimmerwarme Zutaten zu einem Rührteig vermengen.

                                                                           Auf ein gefettetes Backblech streichen.

                                                                          30 Min. bei 180 ° backen.

 

2 Dosen Aprikosen oder Pfirsiche          abtropfen lassen und auf den Kuchen verteilen.

2 Päckchen Sahnefrischkäse mit

1 Becher geschlagene Sahne und

1 Päckchen Sahnequark                               mischen und auf das Obst streichen. Kurz sehr kalt stellen.

A´Gurten wünscht

Kerstin Grothe

 

 

Kirschkuchen mit Eierlikör

TEIG :

700 g

Sauerkirschen  (Glas)

150 g

Zartbitterschokolade (klein hacken)

350 g

weiche Butter

280 g

Zucker

2

Päckchen Vanillezucker

1

Prise Salz

6

Eier

300 g

Mehl

1/2

Päckchen Backpulver

250 ml

Eierlikör

 

Kirschen und die Schokolade zum Schluss unter den Teig heben und auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech geben.

Bei 160 C ca. 50 min. backen. Abkühlen lassen.

 

BELAG:

800 ml

Sahne - steif schlagen

300 g

Schmand

 

Mark einer Vanilleschote

1/2 TL

Abrieb einer unbehandelten Zitrone

150  ml

Eierlikör

 

Schmand und restl. Zutaten(ausser dem Likör) unter die Sahne heben und auf dem Boden verteilen.

Mit Eierlikör begießen...

 

Auf die kcal. Angabe wird verzichtet.....

A Guaten

Marlies Henningsen

Kuchenrezepte aus dem April

Kirsch-Schmand-Blechkuchen

Zutaten:

 

Für den Boden:

250 g

Butter

200 g

Mehl

200 g

Zucker

Ei(er)

2 TL

Backpulver

2 Pck.

Vanillezucker

 

Für die Füllung:

625 ml

Milch

2 Pck.

Vanillepuddingpulver zum Kochen

2 Becher

Schmand

Eigelb

2 Gläser

Sauerkirschen

 

Für den Belag:

2 Pck.

Tortenguss

 

Die Zutaten für den Boden verrühren und den Teig auf ein mit Backpapier belegtes Backblech streichen.

Bei 180 °C Ober- und Unterhitze 15 Minuten backen.

Mit den 625 ml Milch (Achtung: nicht die auf der Packungsaufschrift angegebenen Milchmenge verwenden!) und den 2 Päckchen Puddingpulver nach Packungsaufschrift (mit Zucker, siehe Packung) einen Pudding zubereiten. Wenn das angerührte Puddingpulver in die Milch kommt viel rühren, wird gleich dick.

Etwas abkühlen lassen, aber nicht zu lange, sonst gibt es Klumpen in der Masse. Schmand und Eigelb unterrühren und auf dem Boden verteilen. Sauerkirschen (den Saft auffangen!) auf der Masse verteilen

und nochmals bei 180 °C Ober- und Unterhitze 15 Minuten backen.

Den Guss aus Kirschsaft und Tortenguss (nach Packungsanleitung) herstellen und auf dem Kuchen verteilen.

Wenn möglich, einen Tag vor dem Verzehr backen.
Dieser Kuchen ist sehr saftig und lecker.

 

Dita Witthöft

Der schnellste Kuchen der Welt - einfacher Joghurtkuchen

Vorab: Als Maßeinheit wird der Joghurtbecher (150 g oder 200 g Becher).

 

Zutaten für 1 Portionen:

4

Ei(er)

2 Becher

Zucker

1 Becher

Öl

1 Becher

Joghurt

4 Becher

Mehl

1 Pck.

Backpulver

 

Die Zutaten alle in eine Schüssel geben und miteinander verrühren.

Den Teig in eine vorbereitete Backform (Rührkuchen) füllen.

Im vorgeheizten Backofen bei 180°C Ober-/Unterhitze ca. 60 Minuten backen.

Tipp: Wem der Rührteig alleine zu langweilig ist, der kann das Ganze natürlich auch "aufpeppen".

Möglich sind u. a. Schokostreusel, verschiedene Joghurts (z. B. Erdbeere, Stracciatella), Früchte

wie Kirschen und Ananas, Kakaopulver für Marmormuster, verschiedene Glasuren nach Wahl und

diverse Füllungen wie Sahne und Marmelade.

 

Bon appétit

Sabine Tischer-Hartmann

Kuchenrezepte aus dem März

250er Thüringer Streuselkuchen - Saftiger einfacher Blechkuchen

Zutaten:

250 g

Butter

250 g

Zucker

4

Eier

2 TL

Backpulver

250 g

Mehl

1 Schuss

Milch (evtl.)

 

Für die Streusel:

250 g

Butter

250 g

Zucker

400 g

Mehl

 

Für den G(en)uss:

250 ml

Sahne

 

Aus Butter, Zucker, Eiern, Backpulver und Mehl einen cremigen Teig herstellen, bei Bedarf einen Schuss Milch hinzugeben. Den Teig auf ein tiefes mit Backpapier ausgelegtes Blech streichen.

 

Die Zutaten für die Streusel zu dicken Streuseln verarbeiten und auf dem Teig verteilen. Bei 200 °C ca. 20 min backen, die Streusel sollten leicht braun sein.

 

Direkt nach dem Backen die Sahne gleichmäßig auf den heißen Kuchen gießen. Idealerweise über Nacht ziehen lassen.

Arbeitszeit:

ca. 25 Min.

Koch-/Backzeit:

ca. 20 Min.

 

 

Sabine Tischer-Hartmann

Kuchenrezepte aus dem Februar

Buttermilchkuchen mit Kokos

Zutaten:

4 Tassen    Mehl

3 Tassen    Zucker

2 Tassen    Buttermilch

3                 Ei(er)

1 Pck.         Backpulver

 

Für den Belag:

2 Tassen    Kokosraspel

1 Tasse      Zucker

2 Becher    Sahne

 

Zubereitung:

Aus dem Zucker, Buttermilch, Mehl, Eier und dem Backpulver einen Rührteig herstellen.

In eine Springform geben.

Die Kokosflocken und Zucker vermischen und auf dem Teig verteilen.

Den Kuchen bei 175 Grad (Ober- und Unterhitze) 20-30 Minuten backen.

Wenn der Kuchen aus dem Ofen kommt, die 2 Becher Sahne gleichmäßig darüber

verteilen und einziehen lassen.

 

Tipp: Verwenden sie normale Kaffeetassen, dann reicht der Teig für eine Springform.

Nehmen sie Kaffeepötte, dann reicht er für ein Backblech.

 

 

Dita Witthöft

Kuchenrezepte aus dem Dezember

Buttermilch - Blechkuchen

J schnelle und einfache Zubereitung, leicht und lecker J

 

Zutaten für den Teig:

3 m.-große Ei(er)

3 Tassen    Zucker

2 Tassen    Buttermilch

1 Päckch.   Vanillezucker

1 Zitrone     abgeriebene Schale davon

3 Tassen     Mehl

1 Päckch.   Backpulver

1 Prise        Salz

1 Schuss    Mineralwasser

 

Zutaten für den Belag:

200 g          Butter

1 Tasse       Zucker

100 g          Mandeln, gehobelt

 

Zubereitung

Den Backofen auf 200 Grad Celsius Ober-/Unterhitze vorheizen.

 

Eier, Zucker, Vanillezucker, Buttermilch und Zitronenschale schaumig rühren. Das Mehl und das Backpulver gesiebt hinzufügen. Salz und Mineralwasser dazu geben und gut durchrühren.

 

Den Teig auf einem mit Backpapier ausgelegten Backblech verteilen und ca. 15 Min. backen.

Inzwischen die Butter in einem Topf schmelzen. Den Topf von der Kochstelle nehmen und den Zucker einrühren. Topf wieder auf die Herdplatte stellen und unter Rühren so lange erwärmen, bis sich der Zucker vollständig in der flüssigen Butter aufgelöst hat. Danach die Mandeln einrühren.

Die Masse auf den Kuchen gießen und verteilen. Weitere ca. 10 Min. backen, bis der Belag karamellisiert und leicht gebräunt ist.

 

Tipp:

Damit das Backpapier nicht so verrutscht, das Backblech vor dem Befüllen mit dem Teig ganz leicht mit Wasser befeuchten und dann mit dem Backpapier auslegen und dieses andrücken.

 

Sabine Tischer-Hartmann

Apfel - Streuselkuchen mit Pudding

Zutaten für den Teig:

125 g          Butter

125 g          Zucker

250 g          Mehl

1 TL            Zitrone(n) - Schale, gerieben

2                 Ei(er)

1 Pkg.         Vanillezucker

2 TL            Backpulver

 

Zutaten für die Füllung:

1/2 Pkg.      Puddingpulver, Vanille

250 ml        Milch

30 g            Zucker

1                 Ei

1 kg            Äpfel, säuerliche

 

Zutaten für die Streusel:

200 g          Mehl

100 g          Zucker

125 g          Butter

1 Pkt.          Vanillezucker

 

Zubereitung

Butter geschmeidig rühren, Zucker, Vanillezucker und geriebene Zitronenschale unterrühren, ein Ei nach dem anderen zugeben und gut verrühren. Mehl und Backpulver mischen und kurz unterrühren, in gefettete Springform geben.

Füllung: Puddingpulver, Milch, Zucker, Eigelb glatt rühren, aufkochen, Eiweiß steif schlagen und unterheben, erkalten lassen.

Äpfel schälen und würfeln.

Für die Streusel alle Zutaten mit den Händen durcharbeiten. Pudding auf den Teig geben, darauf Äpfel und Streusel verteilen. Bei 165 Grad auf unterer Schiene ca. 60 Minuten backen. Aus der Form lösen und erkalten lassen.

 

Dita Witthöft

Eierlkörtorte für den Bastelnachmittag im November

Zutaten:

80 g       Fett

100 g     Zucker

  5           Eigelb                                       schaumig schlagen.

 

200 g      gemahlene Mandeln

  1 Tl        Bachkpulver

  1 Eßl.     Rum

  1 Glas    Eierlikör

100 g       gekackte Schokolade           zum Gemisch dazuvügen,

 

  5            Eiweiß

  1 Eßl.    Zucker                                      steif schlagen, darunter heben.

 

Eine 26 er Form, fetten, bemehlen, bei 180° C ca 60 Min backen, erkaöten lassen, evtl durchschneiden.

 

Mit geschlagener Sahne und Eierlikör servieren.

Kuchenrezepte aus dem September

Heidelbeer-Streuselkuchen

Zutaten (für ca. 16 Stücke)

1 Bio-Zitrone

300 g weiche Butter

275 g Zucker

4 Eier (M)

400 g Mehl

Je 50 g gemahlene Mandel und Haselnüsse

1 Päckchen Backpulver

1 Prise Salz

½ TL Zimt

500 g Schmand

1 EL Speisestärke

500 g Heidelbeeren (frisch o. TK)

 

Zitrone heiß waschen, trocken reiben und die Schale fein abreiben. Zitrone halbieren und auspressen.

Butter und 200 g Zucker cremig rühren. 1 Ei zugeben und zu einer hellgelben Creme rühren. Mehl mit Haselnüssen, Mandeln, Backpulver, Salz, Zimt und Zitronenschale mischen, zugeben und alles krümelig verkneten. ¾  des Streuselteiges in eine mit Backpapier ausgelegte Springform (ca. 26cm Durchmesser) geben und als Boden fest andrücken.

Schmand, 3 Eier, 75g Zucker, Speisestärke und Zitronensaft verrühren. Frische Heidelbeeren waschen, trocken tupfen.  2/3 der Heidelbeeren unter den Schmand rühren. Auf den Kuchenboden streichen, mit restlichen Heidelbeeren und Teigkrümmeln bestreuen. Im vorgeheizten Backofen (E-Herd: 180° C, Umluft: 160° C, Gas: Stufe 2) ca. 1 Stunde backen. Auskühlen lassen.

 

Für ein Backblech nehme ich das 1 ½ fache Rezept.

Gutes Gelingen wünscht Ihnen  

 

Claudia Lorenzen-Schmidt

Kuchenrezepte aus dem August

"Vergiss Tiramisu"

Zutaten:

… für die Füllung:

1 Flasche   Cremefine (zum schlagen)

2 Beutel      Vanille-Puddingpulver

125 ml        Milch

1 Pkg.         (Vollkorn-/)Butterkekse

… für die Glasur:

3 Esslöffel  Milch

220 g          Puderzucker

50 g            Butter

3 Esslöffel  Kakao (ungesüsst)

1 Prise        Salz

 

Zubereitung der Creme:

- Cremefine (Sahne) aufschlagen

- Milch und Puddingpulver verrühren

- aufgeschlagene Sahne unter Milch-/Puddingpulver heben

  (ggfs. anschließend noch einmal zusammen aufschlagen)

- eine Form mit Keksen auslegen

- die Hälfte der Creme darauf verteilen

- eine weitere Schicht Kekse in die Form legen

- den Rest der Creme darauf verteilen

- abschließend noch eine Schicht Kekse darüber legen

Zubereitung der Glasur:

- Butter schmelzen und 3 EL Milch dazu geben

Tipp: geht zusammen gut in der Mikrowelle auf kleiner Stufe

- Puderzucker und Kakao einrühren

- eine Prise Salz dazu geben

Tipp: die Masse noch einmal kurz in der Mikrowelle erwärmen, damit sie sich besser verteilen lässt.

- abschließend die Glasur über der letzten Schicht Kekse verteilen

 

Danach für ca. 6 Stunden in den Kühlschrank stellen.

 

Leckeres Schlemmen wünscht Sabine Tischer-Hartmann

Kokosschnitten

Ganz einfach, ganz schnell, ganz lecker ...

 

Einen Mürbeteig aus

500 g Mehl, 1/2 Päckchen Backpulver, 200 g Zucker, 2 Eiern und 250 g Butter herstellen.

 

Nach dem Kühlen auf einen gefetteten Backblech ausrollen und in 4 Streifen schneiden.

 

Links und rechts der Streifen eine Mischung aus

4 steifgeschlagenen Eiklar, 350 g Zucker und 2 Tüten Kokosraseln (wahlweise gemahlene Mandeln)

formen, in die Mitte

Johannesbeergelee geben.

 

Das Ganze bei 150 °C ca. 20 Min. backen. Noch warm in Schnittchen schneiden.

A´Gurten wünscht

Kerstin Grothe

Kuchenrezept aus dem Juli

Baiser-Kirsch-Kuchen

Zutaten

2 Gläser     Sauerkirschen

250 g          Butter oder Margarine

500 g          Zucker

2 Pck.         Vanillezucker

1 Zitrone     etwas abgeriebene Schale und 1 EL Saft

1 Prise        Salz

8 Ei(er)

100 g          Speisestärke

300 g          Mehl und 1 EL extra

1 Pck.         Backpulver

100 g          Mandelblättchen

 

Zubereitung (ca. 25 Min.)

Die Kirschen in einem Sieb abtropfen lassen.

Das weiche Fett mit 200 g Zucker, Vanillezucker, Zitronenschale und Salz dickcremig rühren. 5 Eier trennen, die Eiweiße kaltstellen. Die 5 Eigelbe und 3 ganze Eier nach und nach im Wechsel mit der Speisestärke unter die cremige Fettmasse rühren. 300 g Mehl und Backpulver mischen, zufügen und kurz unterrühren.

Die Fettpfanne des Backofens fetten und den Teig drauf streichen, die Sauerkirschen mit 1 EL Mehl mischen und auf den Teig streuen. Im vorgeheizten Backofen bei 175 Grad 25 bis 30 Minuten backen.

Die Eiweiße steif schlagen und 300 g Zucker dabei einrieseln lassen. Den Zitronensaft hinzufügen und ebenfalls darunter schlagen. Die Baisermasse in lockeren Wellen auf den vorgebackenen Kuchen streichen. Dabei rundherum einen 1 - 2 cm breiten Rand frei lassen und mit Mandelblättchen bestreichen.

Den Kuchen bei gleicher Temperatur weitere ca. 20 Minuten backen.

 

Dita Witthöft

Kuchenrezepte aus dem Juni

Schmandkuchen mit Erdbeeren

Zuerst die Füllung vorbereiten

- dazu ¾ l Milch, 150g Zucker und 2 Päckchen Vanillepudding nach Packungsanleitung zubereiten

- abkühlen lassen

- dann 3 Becher Schmand unterrühren

 

Nun den Rührteig herstellen

- dazu 250g Butter, 200g Zucker, 4 Eier, ½ Päckchen Backpulver und 250g Mehl   verrühren und

- auf ein gefettetes Backblech verteilen und

- 18 Minuten bei 200°C (Ober- /Unterhitze) vorbacken

- dann die Schmandmasse darauf verteilen und

- im Ofen nochmals bei 200 °C 15 Minuten backen

 

Dann die Erdbeeren waschen, in Scheiben schneiden und auf dem abgekühlten Kuchen verteilen.

2 Päckchen roten Tortenguß mit ½ l  Fruchtsaft (ich nehme Erdbeer-/Johannisbeersaft) nach Vorschrift zubereiten und über die Früchte verteilen.

 

Nach dem Abkühlen kann der Kuchen genossen werden.

Ich wünsche gutes Gelingen und eine schöne Kaffeerunde.

 

Claudia Lorenzen-Schmidt

 

Rhabarberkuchen mit Baiser

Zutaten

Eischnee:

3 Eiweiß

150 g Zucker

 

Rührteig:

100 g Margarine oder Butter

100 g Zucker

1 Vanillin-Zucker

1 Prise Salz

3 Eigelb

150 g Mehl

1,5 Teel. Backpulver

2 - 3 Eßl. Milch

375 g Rhabarber geschält

 

Zubereitung (Thermomix)

 

Eischnee:

Rühraufsatz einsetzen

Eiweiß 1 Min/Stufe 4 steif schlagen.

Eischnee mit Spatel von den Seiten nach unten schieben.

Danach auf Stufe 3 laufen lassen und langsam 150 g Zucker durch die Deckelöffnung dazu geben.

Umfüllen !

375 g geschälten Rhabarber in Stücke schneiden

 

Rührteig:

Butter, Zucker, Vanillin-Zucker, Salz und Eigelb in den ungespühlten Mixtopf geben und 30 Sek. / Stufe 5 cremig rühren.

Mehl, Backpulver, Milch dazugeben und 20 Sek./ Stufe 4 verrühren.

Teig in eine gefettete Springform geben.

Die Hälfte des Eischnee´s mit dem Rhabarber vermischen und auf den Teig geben.

Anschließend restlichen Eischnee darüber verteilen.

175°/180° 50 Min. backen

 

Dita Witthöft

Kuchenrezepte aus dem Mai

Wolkenkuchen

Teig:

250 g Mehl

250 g Zucker

250 g Margarine (Sonja)

5 Eier

½ P.  Backpulver

… alles verrühren und auf einem Blech ausbreiten

 

Streußel:

400 g Mehl

200 g Zucker

250 g Butter

etwas Backkakao

… alles verrühren und auf den Teig „bröseln“

 

Den Wolkenkuchen bei 180 Grad für ca. 15-20 Minuten backen lassen.

 

Guten Appetit! – Sabine Tischer-Hartmann

Kuchenrezepte für den März

Eierlikörpuffer

250 g     Zucker

250 g     Butter

5             Eier

1/2         Tasse Eierlikör

200 g     Schokostreusel

1              Päckchen Backpulver

250 g     Mehl                                                alles zu einem Teig verrühren und in eine runde Form füllen.

Bei 180°C backen, nach dem Auskühlen mit Puderzucker bestreuen.

Kuchenrezepte aus dem Februar

Apfelsafttorte

Boden:

100 g Zucker

100 g Butter

100 g Mehl     (125)

     2   Eier

  1 TL Backpulver

 

Rührteig in Springform abbacken: 20 Min. 175 Grad

 

Belag I

5 - 6 kl. Äpfel (Boskop oder Elstar)

200 g Zucker

½ l     Apfelsaft

2 P.   Vanillepudding

 

Von Apfelsaft, Zucker u. Puddingpulver einen Pudding kochen und geraspelte Äpfel unterrühren.

Um den ausgekühlten Boden einen Tortenring legen und den Pudding einfüllen.

Erkalten lassen.

 

Belag II

2 Becher    Sahne

2 Päckch.   Sahnesteif

etwas Zimt

 

Die Sahne mit dem Sahnesteif steif schlagen und auf den Kuchen verteilen (evtl. mit dem Löffel hochziehen).

Zum Schluss den Zimt darüber sieben.

 

Guten Appetit! - I. Zander

Kuchenrezepte aus dem Januar

Kokosraspelkuchen

3 Tassen    Zucker

2 Tassen    Buttermilch

4 Tassen    Mehl

3 Eier

3 Eßl.         Oel

1 Päckch.   Backpulver

1 Päckch.   Vanillezucker

1 Prise        Salz                     ... alles verrühren und auf ein gefettetes Backblech geben.

 

1 Tasse      Zucker

2 Tassen    Kokosraspel        ... mischen und auf dem Teig verteilen.

 

15 min. bei 160 °C backen.

 

200 g          Butter                   ... erhitzen und über den noch warmen Kuchen geben.

 

Bäckerin Marlies Henningsen lässt grüßen.

 

Schmandtorte nach Uromas Rezept

 150 g Vollkornmehl

   75 g Margarine

   75 g Zucker

     1    Ei

 ½  P.  Bachpulver                             …dies alles zu einem Teig vermengen und 

… als Boden in eine Springform geben

 

0,5 l            Milch                             … zum Kochen bringen

2 P.             Vanillepuddingpulver    … nach Packungsanleitung einrühren, kurz aufkochen lassen

150 g          Zucker

3 Becher    Schmand                      … alles unterrühren

2 Dosen     Mandarinen                  … kurz unterrühren

 

Das Ganze auf den Teig geben und bei 170 °C eine Stunde backen, Umluft.

 

A´Gurten sagt      Kerstin Grothe 

 

Schmandkuchen

150 g Mehl

  65 g Butter

    1    Ei

  65 g Zucker

 1 TL  Backpulver                   … zu einem Mürbteig verrühren und in der Springform auslegen

 

0,5 l   Milch

200 g Zucker

2 P.    Vanillepudding              … Pudding kochen und anschließend

 

4 Becher     Schmand

3 kl. Dosen Mandarinen         … in den Pudding einrühren

 

Diese Masse dann auf den Mürbteig geben und bei 180 °C ca. 60-80 Min. backen - danach auskühlen lassen.

 

Guten Appetit wünscht Sabine Tischer-Hartmann